Mittwoch, 22. März 2017

Wohnquartier an der Bärendorfer Straße | In Planung

An der Bärendorfer Straße soll ein Wohngebiet mit freistehenden Einfamilienhäusern, Doppel- und Reihenhäusern entstehen. Geplant sind 23 Häuser. Investor ist die Bochumer Firma Bollmann Bauen und Wohnen. Es werden bis zu 12 Mio Euro auf der ca 8500qm großen Fläche verbaut. Die Vermarktung der Häuser läuft bereits. Im nächsten Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen.

Quelle: WAZ - Neubaugebiet entsteht in Bärendorf



Bilder: (C) Bollmann Bauen und Wohnen GmbH

Dienstag, 21. März 2017

Neubau Energiesparhaus ''Auf dem Alten Kamp 8 -10 | In Planung

Auf dem ehemaligen Oekey Gelände (Auf dem Alten Kamp 8-10) im Bereich Universitätsstraße, soll ein neues Energiesparhaus mit 31 Wohnugen für Studenten (13 WE), Familien (14 WE) und Senioren (4WE) entstehen. Alle Wohnungen werden barrierenfrei sein, einige sogar rollsthulgerecht.Gebaut wird nach dem neuestem Umweltschutz und Energiestandard. Das neue Gebäude wird dreigeschossig gebaut, plus Staffelgeschoss. Alle Wohnungen erhalten einen Balkon bzw. Terasse. Entworfen wurde das Gebäude vom Architekten Dietrich Düllmann.

Quelle: VorOrt Altenbochum/Wiemelhausen #03 März 2017

Montag, 20. März 2017

Umbau UCI-Kino Bochum | In Bau

Das UCI-Kino im Ruhr-Park wird für mehrere Millionen Euro umgebaut. Derzeit wird der Eingangsbereich neu gestaltet. Ab Sommer folgt das Foyer. Rund fünf Millionen werden insgesamt investiert.

 Quelle

Fotos zum Umbau gibt es hier







Bilder (C) UCI Cinemas Bochum

Sonntag, 19. März 2017

Wohngebäude Krone 35|37 | In Bau

In Ehrenfeld an der Kronenstraße 35-37 entsteht ein neues Mehrfamilienhaus mit Eigentumswohnungen. Dabei wird eine vorhandene Baulücke geschlossen. Das Grundstück hat ein Privatinvestor von der Stadt Bochum erworben und lässt nun dort ein modernes Wohngebäude mit Luxuswohnungen errichten. Das Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage und acht Wohneinheiten soll 2018 bezugsfertig sein.

Quelle: Mein Makler GmbH

Bild: (C) Friederike Külpmann, M.Sc. Arch


Friederike Külpmann, M.Sc. Arch

Samstag, 18. März 2017

Neubau Multifunktionsgebäude Tierpark Bochum | Fertig

Der Tierpark + Fossilium Bochum wird weiter modernisiert. Nachdem Ende Mai 2016 die Schaufutterküche mit Veterinärstation ihren Betrieb aufgenommen hat und Anfang Juni 2016 der Zoologische Bewegungsspielplatz als neuste Attraktion des Ruhrgebietszoos erfolgreich eröffnet wurde, feierte der Tierpark am Freitag, 17.03.2017, die Eröffnung seines neuen Multifunktionsgebäudes.

Der Neubau zwischen dem Zooeingang und der Tierparkgaststätte, dem Restaurant „Franz Ferdinand“, bietet zukünftig neue Räumlichkeiten für die Zooschularbeit, das Veranstaltungswesen und die Verwaltung sowie moderne Sozialräume für das Mitarbeiterteam.

Im November 2015 begannen die Arbeiten des Bauprojekts, welches sich nach Abschluss sowohl optisch als auch konzeptionell in das moderne Gesamtbild des Tierparks eingliedern wird. „Die 2012 errichtete Eingangshalle hat dem Tierpark ein unverkennbares neues Gesicht geben und erheblich zu einer verbesserten Außendarstellung und Außenwahrnehmung beitragen. Der angegliederte Neubau wird das freundliche und einladende Entrée zukünftig vervollständigen“, so Aufsichtsratsmitglied Stefan Lenk.

Architekt Rainer Kemper vom Bochumer Büro Kemper, Steiner & Partner erläutert die Planung wie folgt: „Mit dem Neubau des Multifunktionsgebäudes wird ein weiterer Teil des modernen Tierparkensembles fertiggestellt, welcher durch seine kubisch moderne Formgebung und offene Architektur sowohl den Tierpark als auch die Klinikstraße aufwertet. Der Neubau nimmt die Formensprache und Materialitäten des 2012 erbauten Eingangsgebäudes auf, und bildet, zusammen mit diesem, eine Verbindung zwischen der Zooschule und der unter Denkmalschutz stehenden Tierparkgaststätte. Das Gebäude öffnet sich über großzügige Glasflächen zum Park hin und bietet mit dem stützenlosen Multifunktionsraum im Erdgeschoss vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. Im Obergeschoss entstehen moderne, offene Arbeitsplätze, welche einen Blick über weite Teile des Tier- und Stadtparkes zulassen. Des Weiteren entsteht im Untergeschoss der neue Sozialtrakt des Tierparks. Um dem ökologischen Anspruch des Tierparks zu entsprechen, werden umweltfreundliche Baustoffe verwendet, wie zum Beispiel die Holzfassaden im Obergeschoss“.

Im Zuge der Bauarbeiten wurde zunächst das alte Verwaltungsgebäude abgerissen. An gleicher Stelle entstand in den vergangenen Monaten das Grundgerüst eines hochmodernen Multifunktionskomplexes. Insgesamt 1,5 Millionen Euro werden in das Großprojekt investiert, welches auch die bereits fertiggestellte Schaufutterküche beinhaltet.

Pressemitteilung: Tierpark Bochum gGmbH


Bilder: (C) Kemper, Steiner & Partner